Dreigestirn mit Strahlkraft

Wie eine gigantische Welle aus Kalk und Gneiss erheben sich Eiger, Mönch und Jungfrau über dem Berner Oberland. Das wohl bekannteste alpine Dreigestirn der Welt zieht, in diesem speziellen Tourismusjahr, vor allem bei den Schweizern. Nutzen Sie die Gelegenheit – ein Besuch auf dem Jungfraujoch ist ein Muss.

In Lauterbrunnen besteigen Sie die Wengernalpbahn. Mit einer Länge von 19’114 m ist sie die längste durchgehende Zahnradbahn der Welt. Sie führt über Wengen, Allmend und Wengernalp auf die Kleine Scheidegg, die 2061 m ü. M. liegt. Der meistbefahrene Streckenabschnitt folgt zu Beginn der abwechslungsreichen Fahrt, zwischen Lauterbrunnen und Wengen. Meistbefahren ist dieser Abschnitt vor allem dank dem Lauberhornrennen, das zu den anspruchsvollsten internationalen Skirennen gehört. Von der Kleinen Scheidegg geht es mit der Jungfraubahn weiter, durch den Eiger, zum höchst gelegenen Bahnhof Europas.

Die Aussichtsplattform auf 3454 m ü. M. vereint alles, was Menschen an den Alpen fasziniert: eine majestätische Kulisse aus ewigem Eis und Schnee mit atemberaubender Fernsicht. Wer die Aussicht aus einer noch höheren Perspektive bewundern möchte, begibt sich auf die Sphinx-Terrasse. Auf 3571 m ü. M. hat man nicht nur einen atemberaubenden Ausblick auf den Aletschgletscher, sondern kann seinen Blick bis in die Nachbarländer Frankreich, Deutschland und Italien schweifen lassen. Auf dem Gipfel warten neben der schönen Aussicht weitere Attraktionen. Darunter der beliebte Eispalast, dessen Gänge und Hallen in den 1930er-Jahren mit Pickel und Säge geschaffen wurden. Heute wird das Eis von Künstlern geformt. Auf einem spiegelglatten Rundgang durch eine frostige Welt entdecken Sie ihre Werke. Ebenfalls nicht verpassen sollten Sei die «Alpine Sensation» im Innern des Fels. Zuerst lädt eine gigantische Schneekugel zum Foto-Shooting ein. Danach lassen Bilder und Musik die Anfänge der Jungfraubahn auferstehen und verdeutlichen, welche Opfer die Arbeiter brachten, um das Jungfraujoch bahntechnisch zu erschliessen.

Nach diesen Eindrücken werden Sie Hunger verspüren. Sie begeben sich in eines der Gletscherrestaurants, wo Sie ein 3-Gang Mittagessen geniessen. Falls Sie lieber noch ein wenig laufen möchte, machen Sie sich auf den Weg zur Mönchsjochhütte. Die höchstgelegene bewartete Hütte der Schweiz ist in rund 45 Minuten vom Jungfraujoch aus zu erreichen. Der Weg führt durch die hochalpine Gletscherwelt inmitten des UNESCO-Weltnaturerbes Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch.

Mit der Jungfraubahn geht es wieder zurück zur Kleinen Scheidegg. Über Alpiglen, Brandegg erreichen Sie mit der Wengernalpbahn Grindelwald und Grindelwald Grund, die Orte stehen im Gegensatz zu Wengen eher für Tradition.

Bilder: Jungfraubahnen 2019
Textmaterial: NZZ Content Creation, Sponsored Jungfraubahnen Management
 
Datum: Montag, 5. Oktober 2020
Zeit: 7.00 Uhr ab Winterthur
Preis pro Person: Fr. 156.—
Buchung: Informationen und Details finden Sie hier

Zurück