Dolce Vita in der Emilia-Romagna

-

Rimini war bereits in der Mitte des 19. Jahrhunderts und zu Beginn des Tourismus eine beliebte Feriendestination. Der Glanz dieser Zeit wurde wiederentdeckt und die Riviera ist in der Vorsaison nicht nur bei Gästen beliebt, die sich an der schönen Adriaküste entspannen, sondern auch bei solchen, die die Gastfreundschaft und die Kultur der Gegend schätzen.

Reiseverlauf
» Anreise nach Rimini

In der Emilia-Romagna gibt es viele hübsche Landschaften und Dörfchen, mit Denkmälern aus der römischen Zeit und der Renaissance, zu entdecken. Die Gegend ist auch für eine ausgezeichnete Küche mit regionalen Produkten und Spezialitäten bekannt. Direkt am Meer in Rimini Marina Centro beziehen Sie Ihr Hotel.

» San Marino, San Leo und Olivenölprobe
Die Republik San Marino ist eine Enklave, die sich in den Bergen in der Nähe von Rimini und der Adriaküste befindet. Während einer Führung lernen Sie die besonders sehenswerte historische Hauptstadt kennen, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Geniessen Sie den herrlichen Ausblick auf die umliegende Landschaft. Anschliessend fahren Sie ins benachbarte Städtchen San Leo, das auf einem imposanten Felsen liegt und das weitläufige Marecchiatal überragt. Am Nachmittag werden Sie in die traditionelle Kunst der Olivenölherstellung eingeweiht. Natürlich dürfen Sie das „flüssige Gold“ auch probieren.

» Ravenna und Bootsfahrt in Comacchio
Erleben Sie die Höhepunkte von der Kunststadt Ravenna, die auch durch ihre farbenprächtige Mosaike berühmt wurde. Bei einer Führung bewundern Sie unter anderem die Basilika von San Vitale, das Mausoleum der Kaiserin Galla Placida, die Basilika San Apollinare Nuovo und das Baptisterium der Orthodoxen. Bevor die Fahrt nach Comacchio geht, geniessen Sie eine Weinprobe. Das pittoreske Fischerstädtchen Comacchio, mit seinen Palästen, Kanälen und schönen Brücken, wurde auf 13 Inseln eines Lagunensees erbaut. Bei einer Bootsfahrt sehen Sie mit etwas Glück Flamingos und viele seltene Vogelarten, die sich hier wohlfühlen.

» Nudelträume in Bologna
Heute lernen Sie Bologna, die Hauptstadt der Emilia-Romagna, kennen. Zahlreiche aus dem Mittelalter stammende Türme prägen das Stadtbild. Lange Strassen mit Arkaden werden von prächtigen Palästen gesäumt, die zwischen dem 14. und 17. Jhdt. entstanden sind. Bei einem Spaziergang durch die Stadt werden Sie unter anderem die Piazza Maggiore und die Piazza Re Enzo, das Rathaus mit den schönen Sälen, den Neptunbrunnen und die Gassen des alten Marktes sehen. In Bologna befindet sich ausserdem eine der ältesten Universitäten Europas, an der bereits im 13. Jhdt. etwa 10‘000 Studenten lernten. Danach probieren Sie in einer traditionellen Bar im Stadtkern leckere Pasta - Buon Appetito! Lassen Sie den Tag mit einem Besuch am Strand ausklingen.

» Heimreise in die Schweiz
Nach den schönen Erlebnissen der letzten Tage heisst es heute schon wieder Abschied nehmen von der Emilia-Romagna.

Unterkunft
National Hotel Rimini Marina Centro
Das 4-Sterne-Superior-Hotel liegt direkt am Meer in Rimini Marina Centro. Die Ausstattung ist modern und trotzdem sehr gemütlich. Das Hotelpersonal ist um Sie bemüht und sorgt für einen zuvorkommenden Service. Die geräumigen Zimmer bieten einen exklusiven Komfort. Bereits im Eingangsbereich, mit den historischen Möbeln, dem vielen Porzellan und einem angenehmen Licht erwartet Sie ein gastfreundliches Ambiente. Im Panorama-Restaurant geniessen Sie kulinarische Hochgenüsse kombiniert mit einer einmaligen Aussicht. Das Hotel verfügt zudem über eine Bar, ein privates Freibad sowie einen Wellness- und Fitnessbereich.

Leistungen
• Fahrt im modernen Reisecar
• Übernachtungen mit Frühstücksbuffet und 3 Gang-Abendmenü
• Reiseleitung für San Marino, San Leo und Olivenölprobe
• Besuch Olivenmühle inkl. Degustation
• Reiseleitung für Ravenna und Comacchio
• Eintritt Basilica San Vitale, San Apollinare Nuovo und Erzbischöfliches Museum
• Bootsfahrt in der Lagune von Commachio
• Stadtrundgang in Bologna
• Pastaessen in Bologna mit Wein und Wasser

Preis pro Person
5 Tage Fr. 750.−
Einzelzimmerzuschlag Fr. 80.−
5% Rabatt bis 19. April 2022

Zurück